ist wird sein

   
von 2004 bis 2005

Projekte

"between before and after"
( film, 20 Min, DVD )
(Filmpräsentation in der Galerie für Landschaftskunst/Hamburg)
Januar 2004


Die mobile S³ubfurter Touristeninformation

Festival "Terra Polska", Kulturbrauerei Berlin
20.-25.04.2004
Die mobile S³ubfurter Touristeninformation informiert über die Stadt S³ubfurt
Film, 25 min.- DVD, Stadtführer, 10 Postkartenansichten
terra polska
slubfurter touristeninformation



"Kostrzyn schildern"
Schilderinstallation
im Rahmen des Projektes "Dialog Loci", Kostrzyn
Dialog Loci - Bastion der Kunst ist ein temporäres Kunstprojekt, das 2004 auf dem Ruinengelände der ehemaligen Festung/Altstadt Küstrin, heute Kostrzyn, in Polen stattfand.
19.06.-31.08. 2004
projekt dialog loci



"S³ubfurt City?" - at the border of two countries that do not exist
Die Stadt Slubfurt ist fünf Jahre alt geworden. Spezialisten aus ganz Europa beschäftigen sich aus diesem Anlaß mit der Identität und der Integration der Slubfurter...

02.07.2004 - 30.06.2005
stadt slubfurt

S³ubfurt ist die erste Stadt, die zur Hälfte in Polen und zur Hälfte in Deutschland liegt. Wir sind eine junge, dynamische Stadt, die ihre Kraft gerade aus dem Zusammenleben zweier Kulturen schöpft. Darauf sind wir stolz. Ein neues Identitätsgefühl ist gewachsen. Dennoch möchten wir nicht Probleme verbergen, denen wir uns gerade in S³ubfurt stellen müssen.

De facto existiert die Stadt bisher nur in den Köpfen einiger weniger. Jedoch lässt sich die Verortung der eigenen Identität heute immer schwerer an nationalstaatlichen Gefügen festmachen. Viele Menschen verlassen zeitweise oder auf Dauer die Kultur und die Strukturen, in die sie hineingeboren wurden. Sie werden zu Trägern multipler kultureller Identitäten und übernehmen gerne Elemente anderer Kulturen, wenn sie den Schritt aus freien Stücken vollziehen.
Wird der Nationalstaat dieser Form kultureller Identität noch gerecht? Die Staatsgrenzen
sind zwar noch da, aber für S³ubfurter sind sie bedeutungslos. Wie können Grenzen anders gedacht werden im Spannungsfeld zwischen Orientierung, Schutzfunktion und Einengung? Haben unsere eigentlichen Grenzen überhaupt noch einen Ort auf der geografischen Landkarte? Auch wenn die Stadt S³ubfurt noch nicht für alle existiert, so ist sie dennoch
für alle wahrnehmbar, denn Grenzen existieren vor allem in den Köpfen der Menschen.

Für alle Interessierten bietet www.slubfurt.net beziehungsweise die "S³ubfurter Infobox"
eine ideale Zusammenfassung aller bisherigen Aktivitäten und Entwicklungen rund um
S³ubfurt City.

 

"The S³ubfurt City Wall"
Eine Stadtmauer für S³ubfurt
Einweihung des ersten Teilstücks am 01.07.2005


 



"die weisse zone" - wandern ums Ungewisse
( film, 20 Min, DVD )

die grenzen sind in unseren köpfen. staaten sind konstrukte, die der mensch sich ausgedacht hat, um sich rahmen zu geben, die ein gefühl von sicherheit vermitteln.
sie verlieren ihre gültigkeit, wenn sie ihren zweck nicht mehr erfüllen.
das wegfallen bisher funktionierender systeme kann angst auslösen, denn die dinge, die uns halt gegeben haben, sind verschwunden.

die weisse zone beschreibt diesen zustand zwischen alten, überholten ordnungen und neuen gebilden, die wir noch nicht kennen. sie ist ein vakuum, eine krise. sie birgt gefahren und geheimnisse. die ränder der weissen zone sind fließend. eine richtig gestellte frage und plötzlich sind wir drin. mit einem schlag ist nichts mehr selbstverständlich. es gibt kein zurück mehr, die alte heimat ist für immer verloren.

eine neu geschaffene heimat ist nur provisorium, ein hafen auf zeit. die sehnsucht nach einer glücklich machenden ordnung unstillbar. sobald ein neues system gefunden ist, werden auch schon seine mängel sichtbar. erste risse treten auf.

kann das problem anders gelöst werden? kann die weisse zone selbst zum prinzip werden? was würde sich dann in unseren köpfen verändern?



Teilnahme an Veranstaltungen, Vorträge
S³ubfurt in Potsdam
FH Potsdam
Organisiert wurde die Veranstaltung von ENCATC im Rahmen einer Internationalen Konferenz unter dem Titel "TAMPERING WITH BOUNDARIES".

"Schulungsprogramm für Nachwuchsstadtführer"
film, vortrag und diskussion, workshop und performance (am Nauener Tor)
20. 12. 2005


„DIE ZONE“

Workshopkonzept um das Bombodrom, bei Flecken-Zechlin

30.07. – 05.08.2005


„hybrid – living in paradox“
Präsentation im Rahmen der Ars Electronica / Linz, Österreich
01.-06.09.2005
http://www.aec.at/de/index.asp

GRASPILOTEN Schloss Bröllin
09.-13.09.2005
www.broellin.de


S³ubfurt in Krakau
ASP (Akademia Sztuk Pieknych - Kunstakademie)
film, vortrag und diskussion

14. 10. 2005, 19 Uhr


S³ubfurt im Club der polnischen Versager in Berlin
film, vortrag und diskussion
22. 10. 2005, 21 Uhr

arts in resindence - ein stadt-kunst-treffen
"essen für alle - kunst kommt von kosten"

städt. theater essen
arts in residence versammelt ein wochenende künstler und akteure, deren bühne die stadt ist, und die sich mit ihren projekten mitten in den öffentlichen raum begeben
04.-05.112005

S³ubfurt in Hamburg
TU/Hamburg, Studiengang Stadtplanung
film, vortrag und diskussion
20. 12. 2005


"Slubfurt - at the border of two countries that do not exist"
Görlitzer Mittwoch - Theater Görlitz

08.02.2006, Dom Kultury in Zgorzelec, Veranstaltungsbeginn 19.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 






     
WAR

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
HomeKontakt – Impressum – © M. Kurzwelly