war - Projekte von 1992 bis 1998
" in memoriam I - VI "
Der Zyklus begann 1994 mit einem künstlerischen Eingriff in ein seit Jahren verlassenes Haus in Frankfurt (Oder). Die Beschäftigung mit der Konstruktion von Erinnerung an Menschen, die dieses Haus einmal bewohnt haben könnten und das Heraustrennen einer hölzernen mit Tapetenschichten beklebten Wand zwischen zwei Räumen gaben den Anlass zu einer weitergehenden Beschäftigung mit dem Thema und den herausgetrennten Materialien, die in den folgenden Installationen weiterverarbeitet wurden.
in memoriam I

Installation - Königsfritze, Frankfurt (Oder), 1994
Zwei seit Jahren verlassene Räume eines leerstehenden Hauses boten die Möglichkeit, in Vergangenheit und Zukunft zu projizieren. Die Wand zwischen den beiden Zimmern wurde herausgetrennt und während der eine Raum renoviert wurde, bot der andere eine Projektionsfläche für ein Erinnerungsfoto/Dia.

 
in memoriam II

Installation - Miejsce Sztuki, Mosina, 1995
Der Ausgangspunkt war ein noch im Rohbau befindliches Gebäude. Der hier benutzte Raum war in einem Zustand des " Dazwischen" - liess also Projektionen über sein zukünftiges Aussehen und eine Erinnerung an eine noch nicht erfahrene Vergangenheit zu.

 
 
in memoriam III

Installation, Galeria GI, Zielona Gora, 1996
Konstruktion des Erinnerns als Puzzlespiel mit Spielvorlage.

 
in memoriam IV

Installation, Miedzynarodowe Centrum Sztuki, Poznan, 1996
Lineare und aleatorische Zeitstrukturen ........ein Versuch dazwischen.

 
 
in memoriam V

Installation, Galeria ON, Poznan, 1998
Volle Rotweinflaschen und Gläser auf Sockeln. Während der Vernissage durften die Besucher sich bedienen, während der Künstler die Situation gleichzeitig mit einer Polaroidkamera festhielt. Die so entstandenen 8 Photos wurden umgehend gerahmt und in der Galerie aufgehängt. Anschliessend blieb der Raum so wie er verlassen wurde für die Dauer der Ausstellung bestehen.

 
 
 
in memoriam VI

Installation, Galeria ON, Poznan, 1998

Ein altes Familienfoto, spiegelbildlich konfrontiert mit seiner Requisite, dem ehemaligen Wohnzimmertisch. Auf dem Tisch standen - wie auf dem Foto - frische Chrysanthemen.

 
© M. Kurzwelly